Ärzte und Team der internistischen Hausarztpraxis Oberhaching Ascher Gollreiter-Braunfels

Willkommen in unserer Hausarztpraxis am Kirchplatz in Oberhaching!

Als Fachärzte für Innere Medizin in Oberhaching und Deisenhofen bieten wir eine umfangreiche hausärztliche und internistische Versorgung an. Durch unsere weitgefächerte klinische Erfahrung in Verbindung mit modernster Technik verfügen wir über hervorragende diagnostische Möglichkeiten. Neben einer kompetenten medizinischen Betreuung ist uns Patientennähe und ein vertrauensvoller, wertschätzender Umgang wichtig.

In unserer Sprechstunde nehmen wir uns gerne Zeit für Ihre Belange, Wünsche und Sorgen.

Wir bitten Sie, immer vorher einen Termin auszumachen!

Kommen Sie gesund durch den Winter!

Dr. med. Philipp Ascher
Dr. med. Irene Gollreiter-Braunfels

Anerkannte Lehrpraxis der

Fakultät für Medizin der Ludwig-Maximilians-Universität, München


Die GRIPPE-SCHUTZIMPFUNG ist wieder verfügbar! Für die Impfung brauchen Sie keinen Termin, sondern kommen Sie einfach – außerhalb der Infektsprechstunde – vorbei!

Mehr Informationen …

Die aktuell verfügbaren Impfstoffe sind gut verträglich. Neben der eigenen Gesundheit können durch die Impfung auch Personen im näheren Umfeld, wie Familienangehörige mit erhöhtem Risiko für schwere Krankheitsverläufe profitieren.
Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung für alle Personen ab 60 Jahre, chronisch Kranke, Bewohner von Alters- und Pflegeheimen und Schwangere sowie Personen mit hohem Ansteckungsrisiko wie medizinisches Personal und Berufstätige mit viel Publikumsverkehr.


Informationen zum Corona-Virus

Wenn Sie typische Symptome haben (Fieber, Erkältungssymptome, Kopf- und Gliederschmerzen, Geruchs-oder Geschmacksstörungen, Durchfall o.ä.) kommen Sie bitte zunächst nicht in die Praxis, sondern rufen Sie uns erst an. Wir geben Ihnen einen Termin in unserer täglichen speziellen Infektsprechstunde.

Wir führen PCR-Abstriche und auf Wunsch auch Schnelltests durch.
Bitte nur nach Terminvereinbarung.

Corona-Abstrich (PCR)

Der PCR-Test ist die sensitivste Methode zum Nachweis einer Coronainfektion. Das Ergebnis liegt im Idealfall nach 24 Stunden vor, manchmal aber auch erst nach einigen Tagen. Bei symptomatischen Patienten ist der Corona-Abstrich eine Leistung der
jeweiligen Krankenkasse. Ein Jedermanntest (Test ohne Symptome) ist für Patienten kostenlos. Die Gebühren trägt der Freistaat.

Corona-Antigen-Schnelltest

Wer ein schnelles Testergebnis wünscht, kann einen Antigen-Schnelltest durchführen lassen. Die Ergebnisse liegen nach 20 Minuten vor. Die Zuverlässigkeit der Schnelltests liegt bei einer Sensitivität von ca. 95% und einer Spezifität von
99,5%. Es handelt sich derzeit um eine Selbstzahlerleistung (40 Euro).

Antikörpertest auf stattgehabte Corona-Infektion

IgG-Antikörper können ab 2-3 Wochen nach einer Covid-Infektion für eine Weile nachgewiesen werden. Wir informieren Sie über die Aussagefähigkeit dieser Tests. Die Antikörpertests sind in der Regel wenig sinnvoll. Die Labor-Kosten in Höhe von ca. 20 Euro werden nicht von den Krankenkassen übernommen, sondern dem Patienten direkt vom Labor in Rechnung gestellt.

Was Sie grundsätzlich wissen sollten:

Weder PCR noch Schnelltest sind unmittelbar ab Ansteckung positiv, sondern die Tests werden erst einige Tage nach der ursprünglichen Infektion positiv. Bis dahin können Sie also negativ ausfallen, FALSCH NEGATIV!

Falsch negativ bedeutet: eine Person hat sich erst vor wenigen Tagen infiziert, das Virus hat sich aber noch nicht allzu stark vermehrt und kann vom Test noch nicht erkannt werden. Der Test ist negativ, obwohl die Person infiziert ist und möglicherweise bald auch für andere ansteckend sein kann. Ein falsch-negatives Testergebnis ist trügerisch, weil es die Testperson glauben lässt, nicht infiziert zu sein. Das könnte zu unvorsichtigem Risikoverhalten führen.

Tückisch ist auch, dass infizierte Menschen schon 2 Tage vor Symptombeginn für andere ansteckend sein können.

Der beste Testzeitpunkt, um eine Infektion zu erfassen:

Symptomatische Patienten sollten so schnell wie möglich getestet werden, da die Viruslast und Infektiosität mit Symptombeginn am höchsten ist und bald wieder abflaut.

Asymptomatische Kontaktpersonen testet man idealerweise erst ca. 5 Tage nach einer mutmaßlichen Infektion.

Entlassung aus der Isolierung nach Covid-Erkrankung

Covid-Patienten müssen mindestens 10 Tage ab Symptombeginn in Isolation. Zudem müssen Sie mindestens 2 Tage vor Isolationsende symptomfrei sein (Schwäche und Geruchs-/Geschmacksstörungen können fortbestehen).

Bei positiv-getesteten Menschen ohne Symptome dauert die Isolation 10 Tage ab Test.

Quarantäne für Kontaktpersonen:

14 Tage Quarantäne ab letztem Kontakt mit positiver Person.

Wenn die Person im gleichen Haushalt lebt, beginnt die Quarantäne der Kontaktperson am Quarantäneende der infizierten Person. Die Kontaktperson ist immer länger in Quarantäne als die infizierte Person.

Quarantäne für Kontaktpersonen:

Für Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten gelten nach der Einreise-Quarantäneverordnung folgende Regeln: Reiserückkehrer müssen sich vor der Rückkehr online registrieren bei ihrem Gesundheitsamt. Außerdem müssen sie 10
Tage nach Rückkehr eine Quarantäne einhalten. Diese Quarantäne kann verkürzt werden, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt; der Test darf aber frühestens 5 Tage nach der Rückkehr durchgeführt werden. Für bestimmte Situationen gibt
es Ausnahmen.