Bitte denken Sie an Ihre Grippeschutzimpfung! 

Willkommen in unserer Hausarztpraxis am Kirchplatz in Oberhaching!

Liebe Patientinnen und Patienten,

Als Fachärzte für Innere Medizin in Oberhaching und Deisenhofen bieten wir eine umfangreiche hausärztliche und internistische Versorgung an. Durch unsere weitgefächerte klinische Erfahrung in Verbindung mit moderner Technik verfügen wir über hervorragende diagnostische Möglichkeiten. Menschliche Nähe und ein vertrauensvoller, wertschätzender Umgang sind uns sehr wichtig.
Im persönlichen Gespräch nehmen wir uns Zeit für Ihre Belange, Wünsche und Sorgen.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben und gut durch den Winter kommen!

Dr. med. Philipp Ascher
Dr. med. Irene Gollreiter-Braunfels
Dr. med. Stefanie Achtelik-Cotta (WBA)

Anerkannte Lehrpraxis der Fakultät für Medizin der Ludwig-Maximilians-Universität, München.


WICHTIG: Infekt-Patienten vereinbaren bitte telefonisch einen Termin in unserer speziellen Infekt-Sprechstunde:

Montag: 11- 13 Uhr und 17 -18 Uhr
Di, Mi, Do: 12- 13 Uhr und 17 -18 Uhr
Freitag: 11-12 Uhr


Corona-Impfung München Oberhaching Deisenhofen

Neuer OMIKRON-BA.4/5 angepasster Impfstoff erhältlich!

Die STIKO empfiehlt für gesunde Personen (Stand: 8.1 .2023):

  • Ab 5 Jahre 2 Impfungen
  • ab 12 Jahre: 3 Impfungen
  • ab 60 Jahre: 4 Impfungen
  • Personal medizinische Einrichtung und Pflege: 4 Impfungen
  • Schwangere ab 4. Monat: 3 Impfungen

Die STIKO empfiehlt chronisch kranken Personen: 4 Impfungen  

  • ab 5 Jahren mit hohem Risiko für schweren bzw. bei besonders hohem Infektionsrisiko: 4 Impfungen 
  • bei besonders gefährdeten Personen, Hochbetagte: ggf. 5 Impfungen

Eine durchgemachte Infektion zählt wie eine Impfung, wenn der Abstand zwischen Impfung und Infektion mindestens 3 Monate betrug (hybride Immunität).

 

Termin vereinbaren

 


Corona-Impfstoffe

In unserer Praxis verabreichen wir aufgrund ihrer Überlegenheit nur noch mRNA-Impfstoffe, aktuell den Omikron- BA.4/5 angepassten Impfstoff von BioNTech (eine Kombination des Impfstoffes gegen das Ursprungs-Coronavirus und eines neuen an die Omikron-Mutante BA.4/5 angepassten Impfstoffes).


Wirksamkeit der Impfung. Stand 8.1.2023

Das Coronavirus hat sich seit Beginn der Pandemie vor 3 Jahren ständig verändert (Wildtyp, Alpha, Delta, Omikron etc) mit jeweils Duzenden Untervarianten. Durch diese sich rasant verändernden Mutationen können Impfungen leider keinen 100-prozentigen Schutz.erwirken, dafür aber eine Teil-Immunität vor Infektion und einen signifikant hohen Schutz vor schweren Verläufen.

Während eine Grundimmunisierung bei Delta noch zu 75% vor Infektion und zu 90% vor schwerem Verlauf schützte, besteht diese hohe Schutzwirkung mit den früheren Impfstoffen bei Omikron längst nicht mehr. Auffrischimpfungen mit den neu entwickelten Omikron-adaptierten Impfstoffen zeigen jedoch eine signifikant bessere Schutzwirkung als ohne Auffrischimpfung, wobei verlässliche Statistiken dazu noch nicht vorliegen. Die Verhinderung von blanden Infektionen scheint wegen der Vielzahl von Omikronmutanten leider nicht so hoch zu sein. Dafür ist die Schutzwirkung einer Auffrischimpfung mit einem Omikron-adaptierten Impfstoff zur Verhinderung von schweren Verläufen hoch. 

Primäres Ziel der COVID-19-Impfung ist die Verhinderung schwerer COVID-19-Verläufe. Ein solider Schutz vor Infektion und schwerer Erkrankung durch Varianten des SARS-CoV-2 ist erst durch eine mehrmalige Auseinandersetzung mit dem Spikeprotein von SARS-CoV-2 zu erlangen. Dies kann durch drei Impfstoffdosen oder durch eine Kombination von Infektion und Impfung (hybride Immunität) erreicht werden.


Zeitpunkt der Auffrischimpfung

Die erste Auffrischimpfung sollte ab drei Monate nach der letzten Impfung/Infektion erfolgen.

Die zweite Auffrischung sollte ab 6 Monate nach der letzten Impfung/Infektion erfolgen. Eine Verkürzung des Impfabstandes ist in begründeten Fällen möglich.


Grippeschutzimpfung:

Eine Impfung gegen Influenza kann zweizeitig oder auch simultan mit der Corona-Impfung erfolgen.


Zum Impftermin bitte unbedingt mitbringen:

Patienten, die bereits in unserer Praxis mit BioNTech oder Moderna geimpft wurden, brauchen keine neue Einwilligungserklärung ausfüllen. Alle anderen bitte schon.

Den Aufklärungsbogen für mRNA-Impfstoffe setzen wir als gelesen voraus:
Download hier -> RKI Aufklärungsmerkblatt

Im Interesse der allermeisten Patienten bemühen wir uns um einen zügigen Ablauf der Impfungen an den Impfterminen. Falls Sie ein längeres, individuelles Aufklärungsgespräch wünschen, ist dies an den Impftagen nicht möglich. Vereinbaren Sie dafür bitte einen gesonderten Termin in unserer Sprechstunde.

Termin vereinbaren

 


CORONA-TEST

PCR-Test: Symptomatische Patienten, Patienten mit positiven Schnelltest und Patienten vor Klinik Einweisungen erhalten einen  kostenlosen PCR Test.

Schnelltest: In unserer Praxis werden aktuell keine Schnelltest durchgeführt. Bitte wenden Sie sich an ein Testzentrum.

Termin vereinbaren

 


Keine Quarantäne bzw. Isolationspflicht mehr (Stand 8.1.2023)

Sie wurden positiv auf Sars-CoV2 getestet? Eine verpflichtende Isolation wurde aufgehoben. Dafür wird an Ihre Eigenverantwortung appelliert: Wer krank ist, bleibt bitte zu Hause!

Allgemeine Schutzmaßnahmen (mind. 5 Tage, davon 2 Tage symptomfrei)

  • In Innenräumen Tragen einer Maske (am besten FFP2)
  • Besuchsverbot in Pflegeheimen, Krankenhäusern
  • Freiwillige Selbstisolierung, Abstand halten, Kontaktvermeidung, Verzicht auf Veranstaltungen (Restaurant, Kino…)

Auch wer positiv getestet wurde, ohne sich krank zu fühlen, sollte bitte die Kontakte so weit wie möglich reduzieren, wenn möglich aus dem Home-Office arbeiten, allgemeine Hygjeneregeln beachten und sich fünf Tage lang freiwillig selber testen.

Siehe Bayerisches Gesundheitsministerium

 

Termin vereinbaren