Hausarztpraxis Oberhaching

Internistische Hausarztpraxis am Kirchplatz 

 

Dr. med. Philipp Ascher
Facharzt für Innere Medizin
Notfallmedizin • Echokardiografie

Dr. med. Irene
Gollreiter-Braunfels

Fachärztin für Innere Medizin
Reisemedizin (DTG)

Herz und Kreislauf-Diagnostik

sonoHerz- und Kreislauferkrankungen wie z.B.  Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen und Bluthochdruck sind weit verbreitet.

Entsprechend dem  persönlichen Risikoprofil  (v.a. Rauchen, Cholesterin, Bluthochdruck, Zuckererkrankung und genetische Disposition sowie Lebensalter) steigt die Wahrscheinlichkeit für Gefäßverkalkungen ( Arteriosklerose) bis zu Gefäßverschlüssen, die in Form von Herzinfarkt oder Schlaganfall lebensbedrohlich sein können.

Durch unsere langjährige fachliche Qualifikation sowie unsere professionelle Ausstattung mit den unten aufgeführten Untersuchungsmethoden inklusive Herz-Echo können wir eine umfangreiche Herz-Kreislauf-Diagnostik anbieten und darauf basierend eine leitliniengerechte Therapie einleiten.

Im Einzelfall entscheiden wir gemeinsam mit dem Patienten, ob eine weiterführende Diagnostik ( Herzkatheter, Schluck-Echo, Schrittmacher-Überprüfung etc. ) in einem kardiologischen Zentrum notwendig ist.

  • Echokardiographie ( Herz- Ultraschall)
    Darstellung der systolischen und diastolischen Pumpfunktion des Herzens, der Größe der Herzkammern, Herzmuskelveränderungen, Beurteilung der morphologischen und funktionalen Situation der verschiedenen Herzklappen, Hinweise auf eine akute oder chronische Herzschwäche, Herzinfarkt, Lungenembolie, Herzbeutelentzündungen etc.
  • EKG in Ruhe
    zur Erfassung von Herzrhythmusstörungen, akuten oder stattgehabten Herzinfarkten, Hinweise auf Bluthochdruck oder Lungenembolie und vieles mehr.
  • Belastungs-EKG
    Hinweise auf Durchblutungsstörungen/ Infarkt-Risiko; inadäquates Blutdruck-Verhalten, Beurteilung der  körperlichen Belastbarkeit.Wichtig zur Abklärung von Brustschmerzen, vor allem infolge von Gefäßverkalkungen am Herzen, sogenannte koronare Herzerkrankung (KHK) und in der Nachsorge bei Herzerkrankungen.
  • 24-Stunden-Langzeit-EKG
    zur Erfassung potentiell gefährlicher Herzrhythmusstörungen, Vorhofflimmern u.a.,  Abklärung einer Herz-Schrittmacherpflichtigkeit bei etc.
  • 24-Stunden-Blutdruckmessung
    zur optimalen Beurteilbarkeit des Blutdrucks.
  • Farbduplex der hirnversorgenden Gefäße
    Darstellung von arteriosklerotischen Veränderungen ( Kalkablagerungen und Gefäßverengungen) zur Abschätzung des Risikos für Herzinfarkt und Schlaganfall.
  • Farbduplex der peripheren Arterien und Venen
    Abklärung von Durchblutungsstörungen durch Arteriosklerose mit Gefäß-Verengungen oder Gefäß-Verschlüssen. Abklärung von geschwollenen Beinen z.B. bei  Thrombose oder Krampfadern.